Das Projekt wurde zum 30.06.2015 beendet, aber es gibt noch eine ganze Menge Daten, die ausgewertet werden können.

Einen kleinen Einblick in das Projekt bietet der Kurzbericht, den Sie mit einem Klick auf das Bild einsehen können:


 

 


Projekt: "

Sektorübergreifende Versorgung alter Menschen und
Prävention von nosokomialen Infektionen und Antibiotikaresistenzen
in Altenpflegeheimen" (Kürzel: PränosInAA)


 

Aufgrund des demographischen Wandels und des Anstieges der Anzahl pflegebedürftiger Menschen bis zum Jahre 2030 auf voraussichtlich ca. 3 Millionen Menschen, hat die Verbesserung der sektorübergreifenden Versorgung alter Menschen in Altenpflegeheimen mit dem Ziel des Vorbeugens von im Stationären Bereich erworbenen Infektionen und des vernünftigen Einsatzes von Antibiotika eine wichtige Rolle.

Zur Schaffung einer vernetzten Versorgungsstruktur werden in Altenpflegeheimen des „mre-netz regio rhein-ahr“ koordinierende Hausärzte/innen beauftragt wöchentliche Hausbegehungen und Visiten in Altenpflegeheimen durchführen. Durch die Koordinierung von pflegerischen und ärztlichen Aufgaben soll ein verbessertes Hygieneverhalten und ein angemessener Einsatz von Antibiotika sichergestellt werden.

Zielsetzung des Projektes PränosInAA ist es, durch Schulung und Unterstützung der Pflegenden und der Hausärzte das Hygieneverhalten und den Einsatz von Antibiotika positiv zu beeinflussen. Dadurch soll die Rate im stationären Bereich erworbenen Infektionen deutlich vermindert werden und die Resistenzentwicklung von Erregern gegen Antibiotika vermieden werden. Das Projekt wird in sechs Altenpflegeheimen des „mre-netz regio rhein-ahr“ über einen Zeitraum von drei Jahren umgesetzt.

 

Die Abschlusskonferenz findet am Mittwoch, den 10.06.2015 um 15:00 Uhr im Universitätsclub Bonn, Konviktstr. 9 , 53113 Bonn statt. Nähere Informationen können Sie dem Flyer entnehmen.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!