Presse

Rhein-Zeitung

16.11.2016

Mit Infektionsschutz beschäftigt

Kreis bot Fortbildung über multiresistente Erreger und Infektionen an

weiterlesen>>

 

Region Rhein.de

10. März 2016

Kliniken erhalten Qualitätssiegel für Krankenhaushygiene

Hygiene stellt eine tragende Säule der Infektionsprävention dar

Hallerbach: Qualitätssiegel für sechs Krankenhäuser im Kreis Neuwied – Sicherheit für Patienten und Angehörige – Kreis Neuwied gehört bereits seit 2012 mre-Netz Region Rhein-Ahr an. weiterlesen>>

Generalanzeiger Bonn

09.03.2016 AHRWEILER. 14 Kliniken und Krankenhäuser im Kreis erhalten vom „mre-netz“ eine Qualitätsauszeichnung.

Multiresistente Krankheitserreger (MRE), gegen die kaum ein Kraut, sprich ein Antibiotika, gewachsen ist, werden im kommenden Jahrzehnt zu einer weltweiten Herausforderung mit massiven Auswirkungen auf die Wirtschaft.  weiterlesen>>

Bonner Rundschau

Erregern den Kampf angesagt

 Elf Bonner Krankenhäuser erhalten Gütesiegel für Hygiene

„Der Aufwand für Hygiene in den Krankenhäusern wird immer größer“, erklärte Martin Exner, Direktor des Instituts für Hygiene und öffentliche Gesundheit des Universitätsklinikums Bonn.

Um die hohen Standards zu erfüllen, werde sehr viel getan und investiert. weiterlesen>>

Schaufenster Bonn

Der Kampf gegen die Keime

Qualitätssiegel für Krankenhäuser im Rhein-Sieg-Kreis

Rhein-Sieg-Kreis. Die Einhaltung von Hygienestandards ist eines der drängendsten Probleme unseres Gesundheitswesens und gerade in Krankenhäusern bedeuten multiresistente Erreger eine besondere Gefahr. Daher führt das überkommunale MRE-Netzwerk mre-netz regio rhein-ahr bereits zum zweiten Mal eine Qualitätsoffensive zur Verbesserung von hygienischen Standards in Krankenhäusern durch ein.

Freuen konnten sich nun sechs Krankenhäuser aus dem Rhein-Sieg-Kreis, denn sie erhielten das "Qualitätssiegel für Krankenhäuser". weiterlesen>>

Rheinzeitung vom 06.10.2015

Multiresitenten Keimen den Kampf angesagt

Gesundheit:  Erstes Qualitätssiegel für Hygiene in Alten- und Pflegeeinrichtungen wurde verliehen mehr>>

Hyg Med 2015

Qualitätssiegel für Hygiene in Alten- und Pflegeheimen des mre-netz regio rhein-ahr

Über 200 Alten- und Pflegeheime des mre-netz regio rhein-ahr nehmen an der Siegelung teil und stellen sich der Herausforderung des 10 Qualitätsziele umfassenden Katalogs.
Das mre-netz regio rhein-ahr wurde am 01. September 2010 als überkommunales und Bundesländer übergreifendes Netzwerk gegründet. Die Mitglieder waren der Rhein-Sieg-Kreis, der Oberbergische Kreis, der Rhein-Erft-Kreis, der Rheinisch-Bergische Kreis, die Bundesstadt Bonn und der Kreis Ahrweiler. Im Jahr 2011 entschied sich die Stadt Köln auch teilzunehmen und im darauffolgenden Jahr wurde das Netzwerk durch die Stadt Leverkusen und den Landkreis Neuwied komplettiert. mehr->

Rhein-Zeitung 14.07.2015

Gütesiegel soll bei Kampf gegen Keime helfen

Im Kampf gegen multiresistente Erreger spannt das MRE-Netz Regio Rhein-Ahr, zu dem auch der Kreis Neuwied gehört, einen weiteren Schutzschirm auf. Denn die Gefahr von Keimen, gegen die kaum noch ein Antibiotikum wirkt, wächst. mehr->

 

Bonn, Pressekonferenz 23.06.2015

Vorstellung des Qualitätssiegels für Hygiene in Alten- und Pflegeeinrichtungen

Zum Auftakt der Urkundenverleihungen an die Alten- und Pflegeeinrichtungen in den neun teilnehmenden Kommunen lädt Hr. Prof. Exner die Presse ein: Seminarraum 2.OG Institut für Hygiene und Öffentliche Gesundheit, Sigmund-Freud-Str. 25

 

Pressemitteilung


Bergheim, 19.09.2014


Auftaktveranstaltung des MRE-Netzes Region Rhein-Ahr
im Kreishaus Bergheim


Am 10.09.2014 fand die Auftaktveranstaltung zur Erlangung des Qualitätssiegels des MRE-Netzes Region Rhein-Ahr für die Altenpflegeheime im Rhein-Erft-Kreis im großen Sitzungssaal des Kreishauses statt. Hauptziel des MRE-Netzes Region Rhein-Ahr ist eine Koordination des infektionshygienischen Managements multiresistenter Erreger, u.a. auch in Einrichtungen der stationären Altenpflege.
Unter Moderation von Frau Claudia Rösing, Netzwerkkoordinatorin und Mitarbeiterin des Institutes für Hygiene und Öffentliche Gesundheit der Universität Bonn, wurde den über 60 Teilnehmer/innen aus mehr als 30 Einrichtungen der stationären Altenpflege der Anforderungskatalog zum Erhalt des Qualitätssiegels erläutert. Die sich im Anschluss ergebene Fachdiskussion zeigte das hohe Interesse der Betreiber von Altenpflegereinrichtungen, die hygienischen Standards zu realisieren und auf einem hohen Niveau zu halten.   Bild der Veranstaltung

 

 19 neue Projekte in der Landesinitiative 

Ebenfalls am 10. September 2012 hat Gesundheitsministerin Barbara Steffens diejenigen Projekte bekanntgegeben, die neu in die Landesinitiative "Gesundes Land Nordrhein-Westfalen" aufgenommen werden.

    19 Projekte aus ganz Nordrhein-Westfalen haben sich in der diesjährigen Ausschreibung erfolgreich um eine Aufnahme beworben und dürfen damit das begehrte Siegel "Beispielhaftes Projekt Landesinitiative Gesundes Land Nordrhein-Westfalen 2012" tragen. Alle Projekte sind in hohem Maße beispielgebend für ganz Nordrhein-Westfalen und laden zur Nachahmung und Verbreitung ein. Eine Übersicht über alle aufgenommenen Projekte finden Sie auf den Internetseiten des Gesundheitsministeriums. Eine ausführliche Selbstdarstellung aller aufgenommenen Projekte finden Sie zudem in der Datenbank www.infoportal-praevention.nrw.de.

Kölnische Rundschau vom 01.02.2012(rundschau online)
Kampf gegen den „Killer-Keim“
„Den Keimen auf der Spur“ ist das St. Franziskus-Hospital in Ehrenfeld. Gestern wurden dort erste Ergebnisse einer Pilotstudie zum Thema „MRSA Screening“ vorgestellt. Erst wenn es zu einer Infektion kommt, wird Staphylococcus Aureus zum Problem. [...]

Visio, Smith&Nephew Newsletter 04/2011
KÖLN-BONNER ENDOPROTHETIK FORUM, Sitzung 5 - Infektionsmanagement
Infektionen sind der Albtraum jedes Operateurs. Sie zu verhüten bzw. beim Auftreten schnellstmöglich in den Griff zu bekommen, ist für jede operative Klinik vordringlich. Dr. Stephan Wydra vom Institut für Hygiene der Universität Bonn [...]

Collegial, Herbst 2011 (Seite 4 ff)
Nosokomiale Infektionen: Krankenhauskeime – die unsichtbare Gefahr
Jährlich werden in Deutschland etwa 500.000 Menschen von Krankenhausinfektionen ereilt, und die Häufigkeit der in den Krankenhäusern entdeckten Infektionen durch multiresistente Erreger steigt [...]

Neue Westfälische, NWgesund vom 16.09.2011
Kampf gegen Keime nimmt Fahrt auf - Immer mehr multiresistente Erreger gefährden Patienten im Krankenhaus / Hauptrisiko ist der Mensch
Enterokokken, Clostridium difficile, Staphylococcus aureus: Sie haben komplizierte Namen und stellen die Gesundheitsforschung vor ebenso komplexe Herausforderungen. Mit diesen und weiteren Erregern infizieren sich hierzulande rund 600.000 Menschen pro Jahr bei Krankenhausaufenthalten. Als Folge einer Infektion verkompliziert sich die Behandlung, die Heilung zieht sich in die Länge. Professor Dr. Martin Exner [...]

Kölnische Rundschau vom 20.09.2011 (rundschau online > Lokales > Rhein-Berg)
Klinik-Keime: „Wir haben das Problem im Griff“
Multiresistente Keime: Seit Jahren schon gehen die drei Kliniken im Kreis mit präventiven Maßnahmen dagegen vor. Dazu gehört das Screening [...]

Kölnische Rundschau vom 08.09.2011 (rundschau online > Lokales > Euskirchen)
Kampf den tödlichen Keimen
Der Mikrobiologe Dr. Stephan Wydra von der Bonner Uniklinik warnte bei einem Vortrag im Euskirchener Kreishaus vor den MRSA-Keimen. Die gegen viele Antibiotika resistenten Erreger [...]


Rheinisches Zahnärzteblatt
Nr. 7-8, Juli/August 2011

Informativ und profitabel - Kreisstellen- und Kreisvereinigungsversammlung Bonn
Bei der Kreisstellen- und Kreisvereinigungsversammlung erhielten die Bonner Zahnärzte und die für die Praxisbegehungen zuständigen Mitarbeiterinnen des Gesundheitsamts der Stadt am 20. Juni 2011 in der Stadthalle Bad Godesberg die Gelegenheit, sich auszutauschen und bei einem Fachvortrag über das Thema „MRSA/MRE-Management“ zu informieren.[...]

Kölnische Rundschau vom 26.07.2011 (rundschau online > Lokales)
Kampfansage an Killer-Keime
Das Kölner Netzwerk gegen multiresistente Erreger (MRE) wie MRSA kann geknüpft werden: Zum 1. August hat die Stadt eine auf vier Jahre angelegte Zusammenarbeit mit dem Hygiene-Institut der Uni Bonn besiegelt.[...]

Blickpunkt RHEIN-ERFT-KREIS, Ausgabe 4 | Juli/August 2011
Regionales Netzwerk, Infektionen den Kampf angesagt
Nach einer Vorbereitung von zwei Jahren wurde das Netzwerk gegen multiresistente Erreger (MRE) ins Leben gerufen [...]

Rheinisches Ärzteblatt Heft 7/2011
Multiresistente Keime im Visier
Die Gesundheitsämter von fünf Landkreisen und der Bundesstadt Bonn arbeiten seit wenigen Monaten gemeinsam mit der Universitätsklinik Bonn im MRE-Netz Regio Rhein-Ahr zusammen [...]


Rhein-Zeitung
vom 13.04.2011

Gemeinsamer Kampf gegen Krankheitserreger - Kreise wollen Infektionen verhindern
M Kreis Ahrweiler. Der Kreis Ahrweiler sowie weitere vier regionale Landkreise und die Stadt Bonn wollen multiresistente Erreger gemeinsam bekämpfen. Die zuständigen Gesundheitsämter [...]

Welt online vom 12.04.2011 (welt online > welt_kompakt > Vermischtes)
"Klinikhygiene wird verbessert"
Domstadt tritt Netzwerk bei. Patienten sollen vor Keimen geschützt werden [...]

Kölnische Rundschau vom 01.04.2011 (rundschau online > Lokales > Rhein-Berg)
„Man kann etwas gegen Keime tun“
Erreger machen an Stadt- und Kreisgrenzen nicht Halt. 17,9 Millionen Menschen werden jährlich an deutschen Krankenhäusern behandelt, rund 600 000 nehmen hier zusätzlich zu ihrer Erkrankung noch einen Keim mit nach Hause. Nach vorsichtigen Schätzungen sterben 15 000 Menschen an den Folgen [...]

Generalanzeiger online vom 01.04.2011 (Lokales > Region)
15 000 Tote durch Krankenhauskeime
Siegburg.
Krankenhauskeime sind auf dem Vormarsch. Die Zahl "multiresistenter Erreger", denen Antibiotika nichts mehr anhaben können, steigt. Gleichzeitig [...]

WDR, Medizinzeit vom 31.03.2011 (Studio Köln)
Krankenhaus-Erreger
Von heute an sollen Patienten in der Region stärker gegen Krankenhauskeime geschützt werden. Am Mittag stellen die Uniklinik Bonn und die zuständigen Gesundheitsämter ihr neues Konzept in Siegburg vor [...]


Deutsches
Ärzteblatt (Nachrichten, Vermischtes, 22. März 2011)
Bonn – Das regionale Netzwerk „mre-netz regio rhein-ahr“ haben die Gesundheitsämter von fünf Landkreisen mit dem Institut für Hygiene und Öffentliche Gesundheit des Universitätsklinikums Bonn gegründet. Kooperationspartner im [...]

Universitätsklinikum Bonn (Presseinformationen, 22.03.2011)
Gemeinsam gegen multiresistente Erreger

Auftaktveranstaltung eines regionalen Netzwerks